Für deinen besten Content: Bildoptimierung

(hm) Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Dieses Sprichwort mag zwar überholt sein, es bewahrheitet sich aber immer wieder. Insbesondere im Onlinemarketing sind Bilder ein wichtiger Bestandteil Deines Content. Um bei Suchmaschinen mit Deinem Inhalt gefunden zu werden, sollte vorrangig Dein Text optimiert sein, hierfür empfehlen wir Dir unser neues Tool SEOlyze.de. In diesem Beitrag wollen wir jedoch die Bildoptimierung in den Vordergrund stellen.

Bilder auf Deiner Seite müssen optimiert werden, um zum Beispiel in der Google-Bildersuche angezeigt zu werden. Zur Optimierung der Bilder gehören ein passender Dateiname, der Bild-Titel und ein individueller Alternativtext. Alle drei Stellen sollten so formuliert sein, dass sie den Inhalt des Bildes wiedergeben. Ein Dateiname „IMG3542.jpg“ für ein Bild mit einer Leiter ist nicht zu empfehlen.

Mobile Suchergebnisse ab sofort mit Bilddarstellung

Seit kurzem ist die Bildoptimierung nicht nur für eine Darstellung in der Google-Bildersuche wichtig. Google zeigt nun auch Vorschaubilder neben den Suchergebnissen in den organischen Ergebnissen der mobilen Suche an. Dies erhöht die Aufmerksamkeit auf Suchergebnisse deutlich, selbst wenn sie auf hinteren Positionen angezeigt werden. Durch die visuelle Ergänzung der Information kannst du die Klickrate auf deinen Rankings und damit die Anzahl deiner Besucher deutlich erhöhen.

 

Noch werden die Vorschaubilder nur in der mobilen Suche angezeigt. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, und unsere Vermutung geht in diese Richtung, dass Google dies auch auf die Desktop-Version überträgt. Aktuell werden noch nicht bei allen Suchergebnissen und Suchanfragen Vorschaubilder angezeigt. In der Ergebnisanzeige gibt es im Moment noch erhebliche Unterschiede, wir gehen davon aus, dass diese in absehbarere Zeit angepasst werden.

Du willst Deinen Content optimieren? Egal, ob Texte oder Bilder. Wir beraten Dich gerne.

#20jahretd #teamdigital #suchmaschinenoptimierung #seo #bildoptimierung #onlinemarketing #marketingagentur #marketing #google

Google straft schon wieder ab, viele Websites verlieren Rankings: Drei Gründe warum unsere Kunden nicht betroffen sind:

SEO_penguin_2_1_team_digitalWie Matt Cuts, Chef des Webspam-Team von Google heute bestätigte und der Infodienst „Search Engine Land“ berichtet, wurde am 04. Oktober das Suchmaschinen-Update „Penguin 2.1“ ausgerollt.
Betroffen waren davon viele unsauber optimierte Seiten, auch kommerzielle Angebote verloren teilweise wichtige Rankings. Unsere Kunden waren nicht von Rankingverlusten betroffen. Drei Gründe warum das so ist, erfahren Sie hier:

Das SEO-Problem „not provided“ verschärft sich!

SEO-Tricks von team digital

Drei wichtige Infos die jeder Webseitenbetreiber kennen sollte.

(wj) Es gibt keinen SEO-Verantwortlichen der sich nicht über die Einführung der Suchbegriffsverschleierung bei Google ärgert. Seit Herbst 2011 wird eine zunehmende Zahl von Suchbegriffen über die Nutzer auf Internetseiten kommen von Google nicht mehr angegeben. Statt dessen sieht man, bspw. in den Google Webmaster Tools, lediglich den Hinweis „not provided“. Warum das so ist, wie sich die Zahl dieser Keys ständig erhöht und welche Maßnahmen es dagegen gibt, haben die SEO-Experten von den Sistrix im folgendem Artikel umfassend erläutert: http://www.sistrix.de/news/notprovided-steht-das-ende-der-referrer-keywords-bevor/

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen, einen schönen Tag und viel Erfolg beim Optimieren Eurer Site. Wenn Ihr Fragen zur Optimierung und unseren Dienstleitungen habt, stehen wir Euch jederzeit gerne zur Verfügung.